Krampusverein Fischamend

Krampus

Der Krampus ist im Brauchtum eine Schreckgestalt in Begleitung des heiligen Nikolaus des Adventbrauchtums im Ostalpenraum, im südlichen Bayern, Österreich, Teilen des Fürstentum Liechtensteins, Ungarn, Slowenien, Slowakei, Tschechien, Südtirol. Während der Nikolaus die braven Kinder beschenkt, werden die unartigen vom Krampus bestraft. Die Gestalt des Krampus stammt ursprünglich, wie auch viele andere dämonische Gestalten des Alpenraumes, aus der vorchristlichen Zeit.

Der Name leitet sich von mittelhochdeutsch Krampen‚ Kralle oder bayrisch Krampn‚ etwas Lebloses, Vertrocknetes, Verblühtes oder Verdorrtes ab. In vielen Regionen hat sich die Gestalt des Krampus mit dem Perchtenbrauchtum vermischt.

Im bayerischen Alpenvorland und im österreichischen Salzkammergut, der Obersteiermark sowie in Salzburg ist der Krampus eher unter der Bezeichnung Kramperl geläufig. Im Salzkammergut kommt auch die Bezeichnung Miglo vor. Im Tiroler Raum spricht man häufiger von Tuifl oder Tuifltratzen, abgeleitet vom Begriff Teufel.

Quelle: Wikipedia

Bild

Bild Beschreibung

Quelle: Noch Keine

Impressum

Krampusverein Fischamend
ZVR-Nummer: 761099670

Hainburgerstraße 69
A-2401 Fischamend

Offenlegung:
Unsere Ziele sind Brauchtumspflege und karitative Projekte im nahen Umfeld.

Mehr Sprachen stehen bald zu Verfügung!

More languages will be available soon!

Mitgliederbereich